2018-01-Ereignisse

Vielen Dank für Ihre Spenden!

ADVENIAT, unser Weihnachtsopfer für die Armen in Lateinamerika -  „Faire Arbeit. Würde. Helfen.“

Mit ihren Spenden  - 2.136,50 € -  fördert Adveniat Projekte vor Ort, die direkt den armen und benachteiligten Menschen in Lateinamerika zugute kommen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Krippenopfer – Kinder helfen Kindern weltweit

Auch die Kinder unserer Grundschule haben ihre gefüllten Spendenkästchen für Kinder in Not abgegeben: 118,92 €

 

Aktion Dreikönigssingen 20*C+M+B +18

Segen bringen Segen sein

GEMEINSAM GEGEN KINDERARBEIT IN INDIEN UND WELTWEIT

16 Julbacher Ministranten/innen haben sich an der bundesweiten Sternsingeraktion beteiligt und zogen in 4 Gruppen zu Jahresbeginn von Haus zu Haus um für notleidende Kinder in der Welt zu sammeln. Trotz Sturmtief und ganz viel Regen brachten sie die beachtliche Summe von 2.553,06 € zusammen.

Pfarrer Kovacs dankt ihnen für ihren fleißigen tapferen Einsatz und lobte auch die Spendenfreudigkeit der Pfarrbevölkerung. Danke sagen wir auch allen Helfern und Fahrern, die durch ihre Mithilfe dieses Spendenergebnis möglich machten.

 

 

 

 

Am 25. Februar 2018 finden die nächsten Pfarrgemeinderatswahlen statt. Wir laden Sie ein, mit Ihrer Stimme die künftige Arbeit in unserer Pfarrei zu unterstützen und mitzutragen. Wir brauchen Sie, als Wähler und Wählerin. Wir brauchen Sie als Kandidat und Kandidatin für den Pfarrgemeinderat. Ein aktiver Pfarrgemeinderat ist Motor für eine lebendige Pfarrgemeinde, ist Beratungsgremium. Er trägt wesentlich dazu bei, Gemeinde aufzubauen und Kirche in der der und für die Welt zu sein.

Der Pfarrgemeinderat für die kommenden 4 Jahre wird sich neu zusammen-setzen, da sich einige Mitglieder nicht mehr zur Wiederwahl stellen.

Ein Wort zur Wahl: Die Pfarrgemeinderatswahl ist weniger wie eine politische Wahl zu verstehen, bei der man konkurrierende Gruppen oder Parteien auswählt. Sie ähnelt eher einer Wahl in Vereinen, in denen die Vorstände durch die Wahl bestätigt und ermutigt werden. Wählen dürfen alle Mitglieder der Pfarrgemeinde, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben und die in der Pfarrgemeinde ihren Wohnsitz haben.

Wir danken ganz herzlich allen Kandidaten/innen, die sich für dieses  wichtige und wertvolle Ehrenamt zur Verfügung stellen.

 

Pfarrgemeinderatswahl am Sonntag, 25. Februar 2018

 

Zukunft gestalten. Weil ich Christ bin!

Unsere Kandidaten zur PGR – Wahl 2018

Wahlvorschlag:

Buchmaier Georg, Landwirt, Ecken 12, PGR

Brummer Rainer, Heizungsbauer, Palmstr. 6, PGR

Danzer Stefanie, Sekretärin, Palmstr. 12

Hasreiter Kerstin, Kinderpflegerin, Ringstr. 19

Heidacher Sylvia, Beamtin, Rußbrenn , PGR

Müller Bernhard, Landwirt, Reith 7

Rieglsperger Emmi, Krankenschwester, Ringstr. 12

Schusterbauer Annette, Floristin, Armedinger Weg 15, PGR

Simböck Elisabeth, Lehrerin, Schloßbergstr. 20

Strobl Dietmar, Keltenring 8

Zellhuber Eduard, Erlenweg 2

 

 

 

Nehmen Sie Ihr Stimmrecht wahr und gehen Sie zur Wahl.

 

Die Wahl des Pfarrgemeinderates verdeutlicht: Die Pfarrgemeinde wird von all ihren Mitgliedern getragen. Wählen kann jedes Mitglied der Pfarrgemeinde über 14 Jahre.

Entsprechend der Größe unserer Pfarrei sind 9 Mitglieder direkt zu wählen. (Weitere können hinzugewählt werden.) Sie erhalten noch eine persönliche Wahlbenachrichtigung mit der endgültigen Kandidatenliste zugestellt.

 

Das Wahllokal im Pfarrheim ist geöffnet :

von 9.00 -12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr

 

Bei der PGR- Wahl 2018 ist auch Briefwahl möglich.

Die Briefwahlunterlagen können im Pfarrbüro angefordert werden.

 

Aktuelle Seite: Home Pfarrbrief Pfarrbrief 01/2018 2018-01-Ereignisse