2018-01-Leitartikel

Pfarrbrief St. Bartholomäus Julbach

Pfarrverband Kirchdorf/Seibersdorf und Julbach

Nr. 01/2018   20.01.2018 – 28.02. 2018

 

 

 

Das Jahr 2017 in der Pfarrgemeinde St. Bartholomäus Julbach

 

Statistik aus den Kirchenbüchern:

Im Jahr 2017 wurden in unserer Pfarrei 24 Kinder getauft, 13 Buben und 11 Mädchen  (2016 /15 )

Mit 21 Kindern feierten wir das Fest der Erstkommunion (2016 /15)

und 18 Jugendliche wurden in Julbach gefirmt (2016 / 14)

6 Paare haben sich getraut (2016 /4)

11 Verstorbene , 8 Frauen und 3 Männer, haben wir 2017 zur letzten

Ruhestätte auf unseren Friedhöfen begleitet. ( 2016/ 3)

17 Gemeindemitglieder haben den Austritt aus der kath. Kirche erklärt. (2016 /12)

Die Pfarrei St. Bartholomäus zählt aktuell ca. 1400 Katholiken.

Nur noch ca 100 Personen besuchen den Sonntagsgottesdienst (lt. Zählung im November)

 

Im Jahresschlussgottesdienst dankte Pfarrer i. R. Zitzelsberger für die vielen kleinen und großen Dienste, die für die Pfarrei in den verschiedenen Gremien und Gruppen geleistet worden sind. Es braucht viele helfende Hände um die vielfältigen Aufgaben zu erfüllen.

Mit einem Festgottesdienst am Ostermontag und vielen Gratulanten feierte Pfarrer Zitzelsberger seinen 75. Geburtstag. Das Pfarrfest mit dem Familiengottesdienst im Juli wurde zum Abschiedsfest für Msgr. Zitzelsberger. Die Pfarrgemeinde ver-abschiedet ihren  Lokführer“ nach 33 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand.  In der Kirche wie in der überfüllten Stockschützenhalle, dorthin wurde das Pfarrfest wegen des unbeständigen Wetters verlegt, schien alles aus den Nähten zu platzen, den „ so vui Leit wia heid war‘n no nie beim  Pfarrfest“ – aber alle wollten Danke sagen.

„Wir danken den Herrgott, dass er dich zu uns kommen ließ“ – mit herzlichen Worten verabschiedete auch Bürgermeister Buchbauer den Ehrenbürger.

Seit September gehört die Pfarrei Julbach zum Pfarrverband Kirchdorf a. Inn und mit Pfarrer Janos Kovacs haben wir nun einen neuen Pfarrer. Die offizielle Amtseinführung durch Dekan Kasper fand am 24. September statt und am 3. Dezember gratulierten wir Pfarrer Kovacs zum 50. Geburtstag. Der PGR hatte dazu einen Stehempfang im Pfarrheim organisiert.

Wechselnde Gottesdienstzeiten am Sonntag und gemeinsame  Pfarrverbandsgottesdienste sind noch gewöhnungsbedürftig und machen es unbedingt notwendig sich genau zu informieren wann und wo die Gottesdienste stattfinden. Lesen Sie den Pfarrbrief, die kirchlichen Nachrichten in der PNP oder in der Homepage.

Zum Jahresende geht auch noch eine Ära zu Ende. Zum 1.01.2018 wurde die Trägerschaft für den Kindergarten St. Michael von der politischen Gemeinde übernommen. Seit Bestehen war die Pfarrkirchenstiftung Träger und Pfarrer Zitzelsberger hat mit viel Herzblut und Sachverstand unseren Kindergarten verwaltet. Aber nun ist auch diese Zeit vorbei. Viele arbeitsintensive Schritte, wie Ab- und Ummeldungen waren nötig, damit rechtlich alles stimmt. Dem 1. Bürgermeister und der Verwaltung wünschen wir eine glückliche Hand zum Wohle der Kinder und des Personals, das ja ganz übernommen wurde. Wir wissen auch, es allen recht zu machen ist bei den vielen Vorgaben oft nicht möglich.